Sehen im Alter

Alterssichtigkeit

Die Alterssichtigkeit ist eine durch den normalen Alterungprozess entstehende Fehlsichtigkeit, die durch Elastizitätsverlust der Linse verursacht wird. Dadurch wird die Naheinstellung des Auges zunehmend erschwert und es kommt bei ursprünglich Normalsichtigen ab dem 40.-50. Lebensjahr zu Problemen vor allem beim Lesen. Die Korrektur erfolgt mit einer Lesebrille.